San II & his Soul Patrol im Starclub Donauwörth

San2 heißt ein neuer Stern am Rhythm&Blues Himmel, der gerade zu leuchten gelernt hat.
Der junge Vollblutentertainer wurde 2011 in die Hohner Harmonica-Artist Gallery aufgenommen und brachte mit seiner Band The Soul Patrol im selben Jahr sein Debut Album REBIRTH OF SOUL & RECYCLING THE BLUES heraus. Das trifft den musikalischen Stil genau. San2 ist der Überzeugung  „im Rückblick liegt der Fortschritt“ und so mixt er alte Rhythm&Blues und Gospel Elemente in seine bisweilen poppigen Songs mit Hitpotential – faszinierend, wie das Publikum mitgeht, wenn der alte Sound jung aufklingt!
Freuen darf man sich auf San2’s Band. Eine perfekt eingespielte, druckvolle Rhythmusgruppe legen das Fundament, Jazzförderpreisträger Nick Flade sitzt an den Tasten eines Fender Rhodes und einer Hammond B3.  Als kongenialer Partner San2’s fungiert Sebastian Schwarzenberger an der Gitarre. Er glänzt durch atemberaubende Technik, abwechslungsreiche Sounds und harte Arbeit am Instrument!
2013 erschienen gleich zwei Alben. THE MUNICH SESSIONS zeigt San2 in Bestform mit vielen namhaften Musikern wie Pete Wrba, Titus Vollmer, Dr. Will, Ludwig Seuss u.v.a.

Mit seinem souligen, kräftigen Organ ist San2 wohl das stimmliche Aushängeschild der neuen Generation Bluessänger, seine Intonationssicherheit, seine Modulationsfähigkeit, sein vermittels Stimmbänder zum Ausdruck gebrachtes Gespür für jeden einzelnen Song sind die Pfunde, mit denen er nach Belieben wuchern kann.

Live mischt er unter seine Eigenkompositionen ein paar sehr ideenreich umgearbeitete Klassiker, variiert sehr geschickt die Lautstärke seiner Band, fügt nahtlos und stets passend zerbrechliche Grooves und beinharte Rhythmen aneinander und arrangiert so nicht nur die einzelnen Songs, sondern auch das ganze Programm zu einem runden und ungemein dynamischen Ganzen.

Ein toller Sänger und eine absolut überzeugende Band. Bewegungen, Ansagen, Körpersprache, Improvisationsvermögen – San2 hat sie alle drauf und setzt sie sehr geschickt ein. Was neben der Musik der zweite Faktor ist, an dem man die Höhe des mittlerweile erreichten Niveaus des „weißen Mannes mit schwarzer Seele“ ablesen kann.

THE SOUL PATROL

Sebastian Schwarzenberger
(guitar, backing vocals)

Nick Flade
(fender rhodes, hammond organ, wurli and piano)

Dominik Palmer
(bass, backing vocals)

Peter Oscar Kraus
(drums, backing vocals)